Deutsche Familienversicherung Pflegezusatzversicherung


Deutsche Familienversicherung Pflegezusatzversicherung

Die Deutsche Familienversicherung(DFV) bietet seit dem 01.01.2017 nur noch 4 Modelle an. Sie können dort das Pflegegeld der gesetzlichen Pflegeversicherung verdoppeln, verdreifachen, vervierfachen oder verfünfachen.

Hier die Leistung der DFV Pflegezusatzversicherung im Vergleich:


PG1 PG2 PG3 PG4 PG5
Leistung Variante1 ambulant 125 € 316 € 545 € 728 € 901 €
Leistung Variante1 stationär 901 € 901 € 901 € 901 € 901 €

PG1 PG2 PG3 PG4 PG5
Leistung Variante2 ambulant 250 € 632 € 1.090 € 1.456 € 1.802 €
Leistung Variante2 stationär 1.802 € 1.802 € 1.802 € 1.802 € 1.802 €

PG1 PG2 PG3 PG4 PG5
Leistung Variante3 ambulant 375 € 948 € 1.635 € 2.184 € 2.703 €
Leistung Variante3 stationär 2.703 € 2.703 € 2.703 € 2.703 € 2.703 €

Andere Modelle, also zum Beispiel 1500€ Leistung in Pflegegrad 5, oder Leistungsbeginn erst ab Pflegegrad 3 sind nicht möglich.

Als einziger Anbieter von Pflegezusatzversicherungen bietet die DFV noch eine Beitragsfreistellung ab Pflegegrad 1 an. Im Vergleich zu anderen Pflegetagegeldern ist dies tatsächlich ein Alleinstellungsmerkmal.

 

Finanztest Pflegeversicherung
Finanztest hat die neue Pflegezusatzversicherung der DFV noch nicht beurteilt.

 

Leistungs-Rating im Vergleichsrechner
Das Rating im Pflegezusatzversicherung Vergleichsrechner liegt bei 119 / 160 Punkten

 

Die Vertragsbedingungen
Die DFV Pflegezusatzversicherung bietet folgende Vorteile in den Vertragsbedingungen:

  • Einstufung der Pflegeversicherung wird übernommen
  • Keine Wartezeiten
  • Beitragsfrei im Pflegefall ab Pflegegrad 1
  • Uneingeschränkte Leistung auch bei Pflege durch Angehörige
  • Erhöhung der Leistung ohne Gesundheitsprüfung bis 60
  • Erhöhung der Leistung auch im Pflegefall (gegen Mehrbeitrag)
  • Leistung auch weltweit
  • Keine Einschränkung der Leistung, wenn die Pflegebedürftigkeit auf Sucht zurückzuführen ist
  • Leistung auch, wenn im Pflegefall ein Krankenhausaufenthalt nötig wird
 

Nachteile DFV Pflegezusatzversicherung

  • Dynamik nach dem 60. Lebensjahr nur möglich, wenn vorher schon 3 mal an der Dynamik teilgenommen wurde. Wer also mit 52 erst einsteigt wird hiervon ausgeschlossen
  • Keine individuelle Leistungshöhe möglich

Gesundheitsprüfung
Die private Pflegeversicherung der DFV stellt geschlossene Fragen zum Gesundheitszustand. Wird eine der Fragen mit „Ja“ beantwortet, wird der Antrag abgelehnt. Im Folgenden finden Sie die Gesundheitsfragen der DFV Pflegezusatzversicherung:

  • 1. Fragen zur Person: Größe / Gewicht

  • 2. Hat die zu versichernde Person eine Behinderung mit einem Grad von 50 oder mehr, jemals einen Antrag auf Feststellung von Pflegebedürftigkeit, Berufs-, Dienst- oder Erwerbsunfähigkeit gestellt, sind bei ihr stationäre Behandlungen, Operationen oder Rehamaßnahmen vorgesehen oder angeraten oder besteht bei ihr eine Schwangerschaft oder bestand bei der zu versichernden Person in den letzten fünf Jahren eine der nachfolgenden Erkrankungen oder deren Folgen:

    Erkrankungen des Nerven – Systems, der Psyche, des Gehirns, der Netzhaut oder des Sehnervs
    Alzheimer, Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), Aneurysma, Apallisches Syndrom, Autismus, Chorea Huntington, Creutzfeldt – Jakob, Demenz, Epilepsie, Gehirnblutung, Kinderlähmung, Koma, Lähmung, Makuladegeneration, Multiple Sklerose, Netzhautablösung sowie Schädigung des Sehnervs, Neuropathie, Parkinson, Pick–Krankheit, Psychose, Neurose, Schizophrenie, Manie, Depression, Querschnittlähmung, Rückenmarkkrankheiten, Schädel–Hirn–Trauma, Schädigung oder Erkrankung des Gehirns oder des Nervensystems, Schlaganfall, Subarachnoidalblutung, Suchterkrankung, zerebrale Durchblutungsstörungen, zerebrovaskuläre Erkrankungen

    Erkrankungen des Herz – Kreislauf – Systems oder Stoffwechselerkrankungen Aortenaneuerysma, Aorteninsuffizienz, arterielle Verschlusskrankheit, Bypass, Arterienverkalkung, Embolien, Hämophilie (Bluterkrankheit), Herzerkrankungen, Herzinfarkt, Diabetes mellitus (Zucker), Sichelzellenanämie, Hämolytische Anämie

    Erkrankungen der inneren Organe oder HIV-Infektionen
    Asthma bronchiale, Erkrankungen und Funktionsstörungen der Lunge, HIV – Infektion, Immundefekte, Mukoviszidose, Organ– oder Gewebetransplantation, Sarkoidose, Lebererkrankungen, Hepatitis B oder C, Nierenerkrankungen, Nierenfunktionsstörungen, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn

    Erkrankungen der Knochen, der Gelenke oder des Bewegungsapparates
    Arm – und Beinamputationen, Morbus Bechterew, Osteoporose, Polyarthritis, rheumatische Erkrankungen, sklerotische Erkrankungen, subdurale Hämatome

    Tumorerkrankungen
    Gutartige Tumore des Gehirns, bösartige Tumoren, Krebserkrankungen des Blut- oder Lymphsystems?

  • 3. Ab einem Alter von 65 Jahren werden außerdem folgende Gesundheitsfragen gestellt:
    Trägt die zu versichernde Person Körperersatzstücke, Prothesen, Gefäßstützen (z.B. Stent) oder einen Herzschrittmacher oder benötigt sie Hilfe bei den Verrichtungen des täglichen Lebens (Hilfestellung oder Hilfsmittel beim An- und Ausziehen, Essen, Gehen oder Treppensteigen, wie z.B. Gehhilfen, Unterarmstützen, Treppenlift, Rollator oder Rollstuhl)?

Beurteilung durch die Pflege-Experten:
Die Gesundheitsfragen entahlten eine abschließende Aufzählung von Diagnosen. Das ist gut. Leider ist die Anzahl der Diagnosen im Pflegezusatzversicherung Vergleich eher überdurchschnittlich hoch.


Fazit:
Die Pflegeversicherung der DFV schafft es immer wieder bei Tests gut abzuschneiden. Erst bei einem Blick in die Details erkennt man die Nachteile. Sehr deutlich wird das an der Leistungsdynamik. Diese ist zwar Teil des Vertrages, aber nur bis zum Alter von 60 Jahren.

Diese Verklausulierung entgeht den Finanztest Rahmen. Darüber hinaus stellen wir seit Beginn unserer Zusammenarbeit immer wieder fest, dass grundsätzliche Prozesse bei der DFV einfach nicht funktionieren. Sei es die Policierung, Vertragsumstellungen, Rückfragen zum Vertrag etc.

Wir als Experten für die Pflegezusatzversicherung stehen nicht hinter diesem Anbieter und können somit auch nicht empfehlen, sich dort zu versichern.

© 2015 VFD-Kassel GmbH

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz